Weingut Köllerhaus

Weingut Köllerhaus

Die seit 1895 im Besitz der Familie Köller befindlichen Weingärten erstrecken sich auf ca. 5,5 ha Anbaufläche an den Hängen des Leithagebirges im vom pannonischen Klima begünstigten Weinbaugebiet Neusiedlersee-Hügelland.

Köllerhaus ist ein Zwei-Mann-Team aus Vater und Sohn. Ronald Köller ist Weinbauer mit Leib und Seele. Durch seine akribische Arbeit in Weinberg und Keller entstehen seit jeher handgemachte Weine mit großem Lagerpotenzial. Sein Sohn Maximilian Köller hat 2020 sein Studium an der Universität für Bodenkultur Wien abgeschlossen und den Betrieb mittlerweile übernommen.

Von den Lagen des Weinguts seien besonders der Ganessler erwähnt, wo der spät reifende Cabernet Sauvignon in einer reinen Südhanglage alljährlich seine physiologische Reife erlangt, und zudem der Langenrain, wo am Hangfuß des Fölik auf kalkreicher Schwarzerde aus Ton die Reben für den Blaufränkisch DAC gedeihen.

Rotweine
Blaufränkisch Reserve 2019 € 8,80 € 11,73/l Best.-Nr. R38
Blaufränkisch Reserve, Köllerhaus

Trauben: 100% Blaufränkisch; 14% Vol.; 1,0 g/L RZ, 5,5 g/L Säure; Schraubverschluss

Die Trauben für diesen Blaufränkisch gedeihen auf tiefgründigen Braunerdeböden aus Lehm nahe Großhöflein. Nach der Vinifikation reifte der Wein 18 Monate in gebrauchten und neuen Barriques. Im Glas entfaltet er fruchtige Noten von Brombeere und Kirsche, einen Hauch von Vanille und Honig. Am Gaumen gibt er sich saftig, voluminös und weich. Passt zum Beispiel prima zu Schweinekoteletts.

Blaufränkisch Leithaberg DAC 2019 € 13,80 € 18,40/l Best.-Nr. R39
Blaufränkisch Leithaberg DAC, Köllerhaus

Trauben: 100% Blaufränkisch; 14% Vol.; 1,0 g/L RZ, 5,1 g/L Säure; Schraubverschluss

Auf den kalkreichen tiefgründigen Böden der Lage Langenrain entsteht die elegante kühle Mineralik dieser traditionsreichsten Rebsorte im Burgenland. Nur fein selektioniertes Traubengut erreicht den Maischebottich dieses kräftig-korpulenten Blaufränkisch, der 18 Monate in vorwiegend neuen Barriques ausgebaut wird. Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, schokoladig-tabakig, unterlegte Waldbeeranklänge, zart nach Kirschen, dezente Orangen, komplex, frische Säurestruktur, würzig-mineralisch, cremig-konzentriertes Zwetschgenleder im Nachhall.

Cabernet Sauvignon Ganessler 2017 € 10,00 € 13,33/l Best.-Nr. R40
Cabernet Sauvignon Ganessler, Köllerhaus

Trauben: 100% Cabernet Sauvignon; 14,5% Vol.; 1,0 g/L RZ, 6,1 g/L Säure; Schraubverschluss

Am Südhang des Leithagebirges entwickelt sich der Cabernet Sauvignon im pannonischen Klima des Burgenlandes ganz ausgezeichnet. Nach dem heißen Sommer 2017 konnten Trauben mit höchsten Reifegraden geerntet werden. Nach 18 Monate währender Reifung in mehrfach verwendeten Barriques entstand ein perfekter Cabernet Sauvignon: im Glas dunkles Rubingranat, violette Reflexe mit schwarzem Kern. Waldbeeren, etwas Schokolade, sowie dezente Röstaromen. Mächtiger Körper, Kräuteraromen, integrierte Tannine, Brombeermarmelade im Nachhall, zarte Fruchtsüße im Rückgeschmack, tolles Entwicklungspotenzial. Empfehlenswert zum Beispiel zu einem Hauptgericht wie Zucchini mit Hackfleischfüllung.

Rossgraben 2018 € 14,80 € 19,73/l Best.-Nr. R41
Rossgraben, Köllerhaus

Trauben: Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Syrah; 14% Vol.; 1,1 g/L RZ, 5,3 g/L Säure; Schraubverschluss

Eine fast schon legendäre Cuvée, die uns seit jeher begeistert. Der 2018er Jahrgang reifte 18 Monate in neuen und gebrauchten Barriques. Der fruchtig-mineralische Blaufränkisch verbindet sich hier mit pelzigem hochreifem Cabernet Sauvignon und lässt eine komplexe Fusion aus Cassis, Brombeere, Paprika und Kirschenkonfit entstehen, eingehüllt durch die Fruchtfülle des Syrah. Kräftiges Rubingranat, purpurne Reflexe mit sanfter Randaufhellung. Wuchtige Beerenfrucht mit frischem cremigen Fruchtleder, seidige Tannine am Gaumen. Gehaltvolle Aromatik mit Vanille-Nougat-Kopfnoten. Lang anhaftender molliger roter Weingartenpfirsich mit entspanntem Säurebogen und Dörrpflaumenecho.

Syrah 2018 € 13,20 € 17,60/l Best.-Nr. R42
Syrah, Köllerhaus

Trauben: 100% Syrah; 14% Vol.; 1,2 g/L RZ, 5,2 g/L Säure; Schraubverschluss

Nach 20 Jahren haben die Köllers zum ersten Mal wieder einen reinsortigen Syrah abgefüllt. In dieser Zeit konnten die Reben tief wurzeln und durch die wärmeren und länger andauernden Sommer hochreife Trauben gedeihen lassen. Das Ergebnis ist ein absoluter Spitzenwein aus dieser wärmeliebenden Rebsorte: Starkes Rubinrot mit violetten Reflexen, in der Nase molliges Beerenkonfit mit Vanillenuancen, am Gaumen voluminöse Fruchtfülle nach Zwetschke, Johannisbeeren und Veilchen im Nachhall. Der Körper ist cremig und fein strukturiert, mit eingewobenen reifen Tanninen und Schokoladenanklängen. Im Rückgeschmack anhaftendes Fruchtspiel mit floraler Kräuterwürze und integriertem Süßholz.

Leben ohne Wein ist möglich, aber sinnlos.