Sassi Neri Conero Riserva DOCG 2018 € 23,00 € 30,67/l Best.-Nr. R66
Sassi Neri, Fattoria Le Terrazze

Trauben: 100% Montepulciano; 13,5% Vol.; Naturkorken

Derzeit leider ausverkauft

Der Sassi Neri ist zweifellos das Meisterwerk der Fattoria Le Terrazze. Eine extrem strenge Auslese der Montepulciano-Trauben und die 18-24 Monate währende Reifung in französischen Barriques verleihen diesem großartigen Conero Riserva eine kaum noch zu übertreffende Eleganz. Intensive Aromen dunkler Beeren sind harmonisch mit zarten Holznoten unterlegt. Einziger Nachteil: nicht ganz billig. Doch zumindest für besondere Gelegenheiten sollte man sich den Sassi Neri unbedingt gönnen.

Mit dem 2018er Jahrgang feiert der Sassi Neri seinen dreißigsten Geburtstag! "Ah, but I was so much older then, I'm younger than that now", kommentiert Bob Dylan auf dem Etikett. Der Jubliar ist sicher schon jetzt ein großartiger Wein. Es soll jedoch nicht verschwiegen werden, dass dieser Rosso über enormes Entwicklungspotenzial verfügt. Es lohnt sich also auf jeden Fall, einige Flaschen (oder Kisten!) davon noch das ein oder andere Jährchen im Keller zu horten. Dies umso mehr, als 2018 im Anbaugebiet Conero ein herausragender Jahrgang war.

Fattoria Le Terrazze

Die Geschichte der Fattoria Le Terrazze begann im Jahre 1882, als auf den Hügeln der Ortschaft Numana der noch heute genutzte Weinkeller gebaut wurde. Seither keltert die Familie Terni Weine aus der roten Montepulciano-Traube, die im Gebiet des Monte Conero südlich von Ancona traditionell die Hauptrebsorte ist und auf den Lehmböden in unmittelbarer Nähe der Adria bemerkenswerte Qualitäten hervorbringt.

Heute produzieren Antonio und Georgina Terni unter dem wachen Auge des Önologen Frederico Curtaz auf ca. 16 ha Rebfläche etwa 90.000 Flaschen pro Jahr. Das Aushängeschild des Weinguts ist der Rosso Conero, der zu 100% aus Montepulciano-Trauben gewonnen wird. Schon die DOC-Version ist von exzellenter Qualität, das absolute Flaggschiff ist jedoch die sagenhafte Reserve Sassi Neri DOCG. Weitere Infos und Fotoimpressionen gibt's auf der Homepage des Weinguts.

Leben ohne Wein ist möglich, aber sinnlos.