Pilzdokumentationen

Screenshot aus den Dokuseiten

Nutzungshinweise:

Derzeit sind ca. 1050 Kollektionen von ca. 760 Pilzarten mit Makro- und Mikrofotos sowie meist ausführlichen Beschreibungen und Fundortangaben dokumentiert. Die Seiten mit den Dokumentationen sind nach Jahren und Pilzgruppen gegliedert. Über den Index der wissenschaftlichen Namen können die Dokumentationen zu konkreten Arten auch direkt angesteuert werden.

Material und Methoden:

Die Makrofotos sind bis 2007 mit einer Nikon Coolpix 4500 aufgenommen, seit 2008 mit einer Olympus E3 mit 14-54er Zoom bzw. mit 35er Makroobjektiv. Die Mikrofotos wurden bis 2013 mit der adaptierten Coolpix 4500 an einem Optech-Mikroskop aufgenommen, seit 2014 mit einer Moticam 3 an einem Zeiss Axio Lab.A1 Mikroskop.

Sofern nicht anders angegeben, beruhen die Mikrofotos und mikroskopischen Daten auf Exsikkatmaterial. Mikroskopiert wurden die Präparate in der Regel in KOH, gelegentlich mit Kongo oder Baumwollblau angefärbt.

In den Dokumentationen häufig verwendete Abkürzungen:

FE
Fungi Europaei
FN
Funga Nordica
GpBW
Großpilze Baden-Württembergs
Gröger
Bestimmungsschlüssel von Frieder Gröger im Rahmen der Regensburger Mykologischen Schriften
HDS
Hutdeckschicht
Kompendium
Pilzkompendium von Erhard Ludwig
PDS
Pilze der Schweiz
SV
Sulfovanillin